Mit dem Begriff “Unterhaltsreinigung” können viele erstmal nichts anfangen.

Unterhaltsreinigung bedeutet, dass ein Objekt in bestimmten Zeitabständen regelmäßig gereinigt wird.

Ob das Objekt täglich, wöchentlich oder monatlich gereinigt wird, spielt dabei keine Rolle. Es sind sich wiederholende Reinigungsarbeiten.

Der genaue Umfang dieser Arbeiten wird vorher festgelegt und in einem Leistungsverzeichnis schriftlich fixiert.

Häufig handelt es sich tatsächlich um Büroreinigung, aber es gibt eben auch die Reinigung in Kindergärten, die Treppenhausreinigung, die Reinigung von Praxisräumen, das Reinigen von Einkaufszentren, Supermärkten, Banken oder Schulen und vieles mehr.

Was wird bei der Unterhaltsreinigung gemacht?

Zu Beginn JEDER Unterhaltsreinigung kommen wir vorbei und schauen uns an, was zu tun ist. Unsere Objektleiter verfügen alle über viele Jahre Erfahrung in der Gebäudereinigung – daher kann sich der Kunde auf unsere professionelle Einschätzung verlassen!
Während wir uns das Objekt (Büro, Praxis, Geschäft, Empfangshalle usw.) ansehen, können wir direkt erfassen, welche Reinigungsarbeiten anstehen.

Wir müssen unter anderem schauen, wie viele Räume vorhanden sind, wie groß und umfangreich sind die Sanitäranlagen, gibt es eine Küche oder welche Bodenbeläge vorhanden sind.

Um unser Reinigungskonzept zu erstellen, müssen wir natürlich auch wissen, in welchem Umfang das Objekt “genutzt” wird und von wie vielen Personen. Vereinfacht gesagt: eine Toilette, die am Tag von 50 Leuten genutzt wird, hat einen höheren Reinigungsbedarf, als eine Toilette, die täglich von 5 Leuten aufgesucht wird.

Natürlich besprechen wir mit unseren Kunden auch deren ganz individuellen Wünsche und Ansprüche. Gewerbeflächen mit viel Publikumsverkehr haben da meist höhere Ansprüche  – besonders der Eingangsbereich hat hier einen hohen Stellenwert. Schließlich ist der erste Eindruck besonders wichtig!

 

Nachdem wir also sämtliche Voraussetzungen, Kriterien und Wünsche aufgenommen haben, können wir ein individuelles Reinigungs-Konzept erstellen. Hier wird schriftlich festgehalten, welche Leistungen von uns erbracht werden und in welchen zeitlichen Abständen wir diese erbringen.

Welche Leistungen gehören zur Unterhaltsreinigung?

Wie oben bereits erklärt, werden die Leistungen immer individuell abgestimmt.
Trotzdem können wir mal ein paar Beispiele nennen:

  • (1 x täglich) Abfallbehälter und Aschenbecher leeren
  • (1 x täglich) Tische und Schreibtische abwischen
  • (1 x täglich) Einsammeln von schmutzigem Geschirr
  • (1 x wöchentlich/Montag )Arbeitsgeräte (Monitor, Tastatur) reinigen
  • (1 x täglich) Sanitärbereich reinigen
  • (bei Bedarf)Auffüllen von Hygieneartikeln
  • (2 x wöchentlich/Di, Do) Fußboden kehren/saugen/wischen
  • (1 x wöchentlich/Do)Treppenhaus und Flur kehren/wischen
  • (1 x täglich) Empfangstresen von Staub, Fingerabdrücken und Bakterien befreien
  • (1 x monatlich) Lampenschirme entstauben
  • (1 x wöchentlich/Di)Wartezimmer reinigen (Stuhllehnen, Sitzflächen, Fußboden)
  • (2 x täglich)Behandlungsräume reinigen und desinfizieren
  • (1 x täglich) Kaffeeküche pflegen (Ablagen, Spülbecken, Griffe etc.)

Nach Absprache führen wir spezielle Reinigungsarbeiten zusätzlich in größeren Abständen durch. Dazu zählen zum Beispiel Aufgaben wie die Fensterreinigungeine gründliche Teppichreinigung oder eine neue Bodenbeschichtung.

Außerdem kümmern wir uns, wenn das vom Kunden gewünscht wird, auch um die Außenanlagen.

Wir kehren Wege und Höfe, befreien Grünflächen und Zuwege von Laub, wir reinigen Terrassen und natürlich auch Außenmöbel.

Wir stellen uns liebend gern diesen individuellen Herausforderungen, die jedes Objekt mit sich bringt!

Vorteile Unterhaltsreinigung

Die Regelmäßigkeit einer Unterhaltsreinigung hat nicht nur optische Gründe und Vorteile. Natürlich geht es auch darum, dass Kunden und Besucher einen guten Eindruck bekommen und Mitarbeiter nicht am verstaubten Schreibtisch sitzen. Aber durch die regelmäßige und gründliche Reinigung werden auch Bakterien beseitigt. Bakterien und Viren, die andernfalls ein hohes Ansteckungsrisiko für alle Mitarbeiter sind. Durch den Kontakt mit Schreibtischoberflächen, Tastaturen, Türklinken, Schrankgriffen, Lichtschaltern oder Wasserhähnen können sich Bakterien leicht verteilen und erhöhen das Ansteckungsrisiko!

Abgesehn davon lässt es sich in einer sauberen Umgebung wesentlich konzentrierter und effektiver arbeiten.

Weitere Leistungen